"Die Abtreibungstagebücher" ist ein Dokumentarfilm, der 12 Frauen zeigt, die freimütig über ihre Erfahrungen mit Schwangerschaftabbruch sprechen. Die Frauen sind Ärztinnen, Aktivistinnen, Militätpersonal, Lehrerinnen, und Studentinnen; sie sind Schwarze, Latinas, Jüdinnen und Weiße; sie sind Mütter oder kinderlos; sie sind in der Altersgruppe von 19 bis 54. Ihre Geschichten verweben sich mit den Tagebuch-Einträgen der Filmemacherin, um eine verlockende, bewegende und zeitweise überraschend witzige "dinner party" zu zeigen, bei der die ZuseherInnen eingeladen werden, zu hören, was Frauen hinter verschlossenen Türen über Mutterschaft, medizinische Technik, Sex, Spiritualität, Liebe, Arbeit und ihren eigenen Körper zu sagen haben.
Regisseur Penny Lane
Autor Penny Lane
Kamera Joseph Victorine, Elizabeth Ellis
Musik guitars & hearts, Alpha Ursa, Jump Cannon
Länder USA
Genre Dokumentation
Jahr 2005
Länge 30 min
Thema Abbruch
Sprachen Englisch
Website http://www.theabortiondiaries.com
Synchronisation Deutsch

Links The abortion diaries
Kommerzieller Preis $ 10