Ich kann nicht länger schweigen

Ein Frauenarzt ist wegen Verstoßes gegen den § 218 StGB, den so genannten Abtreibungsparagraphen, in drei Fällen angeklagt. Die drei Fälle aus seiner Praxis: Eine kinderreiche Arbeiterin kann ihre Familie nicht länger ernähren. Eine Sechzehnjährige ist vergewaltigt worden und will das Kind nicht austragen. Ein schwangeres Mädchen stirbt, nachdem es vom Arzt abgewiesen wurde und zu einer "Engelmacherin" gegangen ist. Der Arzt wird für schuldig befunden und verurteilt.

Der Film um den Paragraphen § 218 verstand sich 1961/62, wenige Jahre vor der Einführung von Kontrazeptiva wie der "Pille", als Diskussionsbeitrag zum Thema und als Plädoyer gegen das Abtreibungsverbot. Die drei geschilderten Fälle stehen für "soziale Indikation" (kinderreich), "ethische Indikation" (Vergewaltigung) und die Gefahren der Kurpfuscherei (Engelmacherin). Als Arzt ist der renommierte Schauspieler Charles Regnier zu sehen
  • RegisseurJochen Wiedermann
  • AutorFelix Lützkendorf
  • KameraEkkehard Kyrath
  • SchauspielerBarbara Frey, Michael Verhoeven, Brigitte Mira, Paul Klinger, Charles Regnier, Gisela Peltzer, u.a.
  • MusikPeter Sandloff
  • produziert vonHans Oppenheimer-Film Gmbh & Co. KG, Berlin/West
  • LänderDeutschland
  • GenreFilm
  • Jahr1962
  • Länge86 min
  • ThemaAbbruch
  • Format35 mm (BW mit Ton)
  • SprachenDeutsch
  • Website http://www.amazon.de/Ich-kann-nicht-l%C3%A4nger-schweigen/dp/B000ETQRM2

  • Genre Film
  • Jahr 1962
  • Länge 86 min
  • Thema Abbruch
  • Länder Deutschland
Ähnliche Filme